Projekt: Evaluierung des Xenos Projektes "Bau auf mich! Demokratie und Courage gegen Rechtsradikalismus am Bau"

Laufzeit 06/2003 - 05/2005
Durchführung PECO-Institut e.V.
Gefördert durch Industriegewerkschaft Bauen - Agrar - Umwelt
Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Ziel Evaluierung des o.g. Projektes, das im Rahmen der Bundesweiten XENOS Initiative gegen Fremdenfeindlichkeit stattfand.
Aktivitäten Evaluierung der Projektaktivitäten, Beteiligung an den Workshops
Details

Die Bundesregierung hat im Jahre 2000 das mehrjährige Bildungs- und Beratungsprogramm "Xenos - Leben und Arbeiten in Vielfalt" aufgelegt, um das Thema Rechtsextremismus in unserer Gesellschaft offensiver anzugehen. Evaluation gehört inzwischen zum Standard ambitionierter Bildungsprojekte. Deshalb hat auch die Bundesregierung für das Programm und seine Einzelmaßnahmen ein umfangreiches Controlling angestrebt. Vor diesem Hintergrund ist vom PECO-Institut das dreijährige vor allem auf Multiplikatoren in der Bildungsarbeit (insbesondere Berufsschullehrer/-innen) zielende Projekt "Bau auf mich! Demokratie und Courage gegen Rechtsradikalismus am Bau" evaluiert worden. Es wurde mit den Projektakteuren eine formative, d. h. projektbegleitende Form der Evaluation vereinbart. Dabei bildeten die Grundsätze des "Joint Committee on Standards for Educational Evaluation" den Orientierungsrahmen der Evaluation, die von Anfang 2003 bis Anfang 2005 durchgeführt wurde.

Ziel der Evaluation war es, die Projektleitung und -mitarbeiter bei der Umsetzung der Projektziele zu begleiten und bei der Überprüfung und Weiterentwicklung der einzelnen Maßnahmen zu unterstützen. Zu den wesentlichen Aufgaben gehörte, die für das Projekt entwickelten Materialien zu analysieren, Projektveranstaltungen teilnehmend zu beobachten und in regelmäßigen Feedbackrunden mit den ProjektmitarbeiterInnen den aktuellen Stand des Projektes zu reflektieren. Ergänzt durch Interviews mit TeilnehmerInnen der Projektveranstaltungen sollten so Empfehlungen für die weitere Arbeit der IG BAU in dem Themenfeld entwickelt werden. Aus Sicht der Evaluatoren galt es auch zu prüfen, inwieweit die Annahmen des Projektes stimmten, die Angebote die pädagogische Diskussion aufnahmen und dem Erwartungen der Zielgruppe entsprachen.

Die Ergebnisse der Evaluation haben den erheblichen Bedarf an grundlegenden Kenntnissen über rechtsextreme Strukturen, Symbolik, Musik und Verhaltensmuster, aber auch an methodischen Hilfestellungen für die konkrete Arbeit vor Ort gezeigt.

Aktuelles Projekt

Im zweijährigen ERASMUS+ Projekt AgriSkills wurde in einem Projektkonsortium (DE/BG/ES) ein Bildungspaket entwickelt und erprobt, das den Anforderungen an einer Beruflichen Bildung für Nachhaltige Entwicklung in der Landwirtschaft entspricht und in verschiedenen Ländern mit stark unterschiedlichen Bildungssystemen einsetzbar und übertragbar ist.
Pfeil Alle Ergebnisse jetzt unter www.agriskills.eu abrufbar

Tipps

Das Förderwerk Sachsen- Anhalt hat eine Dokumentation über Saisonarbeit und Zwangsarbeit in der Magdeburger Börde herausgegeben. Zu beziehen sie über das PECO-Institut e.V. gegen eine Schutzgebühr von 5,00 € (limitierte Auflage).
Pfeil Hier bestellen ...

© 2012 PECO-Institut e.V.
Schlusspunkt